Über uns

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website und Ihr Interesse an der Lösung. Das Startup Topikon wurde 2019 gegründet und besteht aus einem interdisziplinärem Team aus den Bereichen Betriebswirtschaft, cloudbasierter App-Entwicklung, Marketing und Web-Design. Mit der Plattform sind wir einer der innovativsten Startups aus dem Bereich Partizipation und freuen uns sehr, kürzlich als Finalist für den Innovationspreis 2019/2020 nominiert worden zu sein. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen Einblicke in die Entwicklung von Topikon geben.

Topikon in a nutshell

Qualitative Demokratiepotentiale

– selbst gedacht oder neu entdeckt

Auf Topikon werden Argumente von Ihren Mitgliedern erstellt sowie bewertet – und werden so zum kostbaren Rohstoff nachhaltiger, demokratisch fundierter Zukunftsgestaltung. Dabei ist Meinungsbildung eine Eigenleistung, die Topikon den Nutzern nicht abnimmt, sondern

diese vielmehr dabei unterstützt. Bei der Plattform steht also der gemeinsame Ansatz im Vordergrund, das Potential von digitalen Argumenten demokratisch zu nutzen und zu kultivieren. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz unterstützt Topikon den Prozess des

Erstellens neuer Inhalte, indem ähnliche, bereits existierende Argumente zur Abstimmung vorgeschlagen werden: Wo jedes Argument nur einmal genannt wird, bleibt mehr Raum für Meinungsvielfalt.

Namensgebung

Der Name "Topikon" ist von Aristoteles Begriff Topik abgeleitet, welches die Gegenüberstellung von Pro- und Contra-Argumenten zur Vorbereitung auf eine Rede darstellt. Da wir dieses alte Prinzip neu gedacht und online umgesetzt haben, ist der Name Topikon eine passende, einprägsame Kombination.

Tab 1

Gründerstipendium NRW

Das NRW Gründerstipendium unterstützt Gründungsvorhaben mit 1.000,- € pro Monat für bis zu einem Jahr. Der Leverkusener Gründer Dominik Enzenauer hat sich mit seiner Idee Topikon beworben und das Stipendium erhalten.

Tab 2

Start im Probierwerk Leverkusen

Um mit dem neu gegründeten Unternehmen durchzustarten, braucht man Platz. Also raus aus der Garage und rein in die eigenen Büroräume! Topikon hat seinen Platz im Probierwerk in Leverkusen-Opladen gefunden. Das Gründerzentrum wurde im Januar 2019 vom NRW-Wirtschafts- und Digitalisierungsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart eröffnet und bietet Platz für junge Unternehmen, Kreative und Freelancer. Hier wird der Weg für neue Ideen, Technologien und Innovationen geebnet. Besonders haben wir uns darüber gefreut, bei der Eröffnung des Probierwerks Herrn Minister Prof. Dr. Pinkwart die Plattform Topikon persönlich vorstellen zu können.

Tab 2

BAFA Invest

Das Programm "INVEST – Zuschuss für Wagniskapital" bringt Startups und Business-Angel zusammen und begünstigt Beteiligungen. Damit ein Unternehmen die Bescheinigung über INVEST bekommt, muss ein Antrag an das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gestellt werden. Hierbei gibt es gewisse Voraussetzungen, die vom Unternehmen erfüllt werden müssen, um für INVEST in Frage zu kommen. Unter anderem muss das Unternehmen als innovativ gelten und jünger als sieben Jahre alt sein.

Tab 2

Finanzierungsrunde Business Angel

Eine erfreuliche Neuigkeit für das Leverkusener Startup: Topikon hat nun die Seed-Finanzierung erfolgreich mit einer sechsstelligen Beteiligung durch den Leverkusener Business Angel Christiane Kuhn-Haarhoff abgeschlossen. Frau Kuhn Haarhoff ist Geschäftsführerin der Haarhoff GmbH und gehört mit der inhabergeführten Agentur zu den Wachstumschampion 2019 (Focus Business) als auch zu „Europes fastest growing companies“ (Financial Times). Mit ihrer langjährigen Erfahrung bringt sie eine neue Perspektive in das Startup ein: „Das Potential der skalierbaren Plattform und die flexible Anwendung für verschiedene Bereiche haben mich von Topikon überzeugt. Ich finde es klasse, den Gründer Dominik Enzenauer und das Topikon-Team als Sparring-Partner im Marketing-Bereich zu begleiten und meine Erfahrungen mit einem innovativen Startup aus Leverkusen zu teilen.“

Tab 2

Finalist Innovationspreis 2019/2020

Dieses Jahr wurde zum neunten Mal der Innovationspreis des Netzwerks

ZENIT e.V. vergeben. Gesucht wurden technologisch ausgerichtete

Kooperationsprojekte. Unter die fünf Finalisten hat es auch das Startup

Topikon zusammen mit der Haarhoff GmbH geschafft. Die Jury

des Innovationspreises beschreibt die Zusammenarbeit als "vorbildliche

und zielorientierte Kooperation mit messbarem Erfolg am Markt".

Bewertungskriterien waren unter anderem Innovation, Agilität der

Projektzusammenarbeit und die Marktorientierung. Schirmherr der

Innovativpreisverleihung ist NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart.

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wird die Bekanntgabe des

Gewinners verschoben. Christiane Kuhn-Haarhoff, Geschäftsführerin der

Haarhoff GmbH, und Dominik Enzenauer freuen sich über die Nominierung. "Ich bin begeistert, dass wir es es in nur einem Jahr unter die fünf Finalisten des Innovationspreises geschafft haben. Ich weiß es sehr zu schätzen, dass das Netzwerk ZENIT e.V. mit diesem Preis Ideen und Innovationen unterstützt und somit auch deren Weiterentwicklung

fördert", so Enzenauer.Topikon unterstützt Teams und Communities dabei, Meinungsbilder schneller zu erfassen und die wichtigsten Argumente einer Diskussion kompakt darzustellen.

Tab 2

Eintrag als offizielle EEN Success Story

Wir freuen uns, mit einer Sucess-Story bei dem weltweit größten Netzwerk für Internationalisierung gelandet zu sein. Unter der Rubrik "Erfolgsgeschichten aus NRW und Europa" werden Berichte über erfolgreiche Unterstützungen unserer Kunden im Enterprise Europe Network aufgeführt. Sie zeigen, wie Kooperationsanbahnungen zwischen Unternehmen vermittelt, Partner für Forschungsprojekte zusammengebracht, durch eine gezielte Beratung das passende Förderprogramm gefunden oder unsere Kunden bei der Erschließung neuer Märkte durch das Enterprise Europe Network beraten wurden.


Mehr unter: https://nrweuropa.de/Erfolgsgeschichten.html